Unsere Projektpartner


In Aachens Partnerstadt Kapstadt haben unsere Aachener Pinguine Kollegen, und unter Kollegen hilft man sich:



Die Reise zu den Pinguinen:

Pinguin-Projekt "Burgher´s Walk"

Hilfe für die Brillenpinguine



1. Das Projekt

Burgher´s Walk ist Teil eines etwa 1,63 ha großen Küstenabschnittes des Boulders Beach am Rande des Table-Mountain-Nationalparks in Südafrika. Die Brillenpinguine nutzen dieses Gelände hauptsächlich zur Brut und zur Mauser. Bis 2008 wurde es ebenfalls vor allem von Anwohnern genutzt, um ihre Hunde spazieren zu führen. Es gab einzelne Vorfälle, bei denen nicht angeleinte Hunde Pinguine angegriffen und getötet haben.

Seit 2008 gab es zusätzlich einen deutlichen Anstieg der Reisegruppen in diesem Gebiet. Die Auswirkungen sind vielfältig:

  • Zertrampeln der Region - einzigartige Pflanzen fallen den Touristenfüßen zum Opfer.
  • Bodenerosion - der Boden unter den Trampelpfaden wird abgetragen.
  • Zertrampeln von Pinguinnestern, die Küken werden zu Tode getrampelt oder verletzt oder sind in zerstörten Nestern gefangen.
  • Direkte Störung der Pinguine (vor allem während sensiblen Zeiten wie Mauser oder Brut).
  • Es wurden Fälle von Menschen gemeldet, die von aufgenommenen Pinguinen gebissen wurden, die sie daraufhin verletzten oder töteten.

Rückgang der Brutpaare um 66%

Die neuesten Zahlen (2013) des südafrikanischen Umweltministeriums zeigen den Rückgang der Brutpaare von Pinguinen und Seevögeln der letzten 10 Jahre.




2. Projektziele

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Stadt Kapstadt, SANParks und SANCCOB, die sich den Schutz der afrikanischen Pinguin-Kolonie am Boulders Beach und die Sanierung der einheimischen Vegetation in der Umgebung zur Aufgabe gemacht haben. Die finanziellen Mittel werden zur Verwaltung des Geländes, zur Pflege der Pinguine, für die Gehälter der Pinguin-Aufsicht und für die Erhaltung der Zäune und des Holzpfades benötigt.

  • Sicherstellung von gesunden und sicheren Brutstätten für die Brillenpinguine
  • Sanierung und Schutz des Lebensraums, der durch extreme Wetterbedingungen und Zertrampeln stark belastet wird
  • Schulung und Personalentwicklung der Pinguin-Aufsicht
  • Besucher-Management und Aufklärung


3. Finanzierung

Durch die Zusammenarbeit mit dem Tierpark sollen Spenden für verschiedene Investitionen gesammelt werden, u.a. für die Einstellung von Rangern, das Aufforsten der Vegetation und die Erweiterung des Pfades durch das Schutzgebiet:

  • Gehälter der Ranger
  • Ausrüstung der Ranger
  • Aufforstung der Vegetation
  • Erweiterung der Gehwege
  • Zusätzliches Fahrzeug
  • Laufende Kfz-Kosten
  • Unterhaltung der Pinguin Auffangstation
  • Material und Medikamente


Danksagung

The Aachener Tierpark and SANCCOB have joined hands in a very special project in Cape Town South Africa to keep wild African penguins safe. Burgher’s Walk is situated on a stretch of coastline in Simon’s Town which falls just outside of the famous Boulders colony. Together SANCCOB and the authorities have come up with a plan to protect the penguins, which have chosen Burgher’s Walk as their home, from the public and from speeding cars. Protection measures include a boardwalk, fencing and a team of dedicated penguin monitors who patrol the area and interact with the public, encouraging them to appreciate the beautiful penguins. No home is complete without trees and good nesting material for breeding, and these are provided as well through generous donations from organizations such as the Aachener Tierpark.

SANCCOB and its partners thank Wolfram Graf-Rudolf for adopting Burgher’s Walk and its penguins and for helping to save endangered wild African penguins from extinction.


Margaret Roestorf
Executive Director SANCCOB



Ihre Unterstützung hilft!

Unterstützen Sie zusammen mit dem Aachener Tierpark das Pinguinprojekt „Burgher´s Walk“ in einem der größten Nationalparks an der Küste Südafrikas.

Gegen eine Spende von 10,- € an den Tierpark erhalten Sie bei uns an der Tierparkkasse "Boldi", den knuffeligen Stoffpinguin. Die gesamten Einnahmen gehen zur Unterstützung des Projektes nach Südafrika an die lokalen Projektorganisationen.

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit eine Geldzuwendung direkt auf unser Projektkonto zu spenden. Damit alle Spendengelder komplett dem Projekt zugute kommen und nicht noch durch zusätzliche Kosten (wie z. B. Porto) geschmälert werden, bitten wir um Verständnis, dass wir in diesem Fall auf eine Zusendung von "Boldi" verzichten.

Stichwort "Boulders Beach"
Sparkasse Aachen (BLZ 390 500 00)
Kontonummer: 19489
IBAN: DE76 3905 0000 0000 019489
BIC: AACSDE33




Ansprechpartner für
das Pinguin-Projekt


Hr. Wolfram Graf-Rudolf
Gerne beantworte ich Ihnen weitere Fragen zum Projekt unter:

Telefon 0241 - 5 93 85 oder per E-Mail
kontakt@euregiozoo.de

Die ersten Erfolge!



Auch der VDZ hat das Projekt in seine » Feldprojekte aufgenommen.