10.11.2015   |   » zur Übersicht der Meldungen


Neue Attraktion im Euregiozoo - die Karawanserei

Auch im Jahre 49 seines Bestehens entwickelt sich der Euregiozoo weiter. Immer mit dem Ziel, für die im Park gepflegten Tiere optimale Lebensbedingungen zu schaffen. Wie gut dies gelingt, zeigt nicht nur der Zuspruch der Besucher, mit der Preisverleihung des „Bibers 2015“ vom Verband der Zootierpfleger für das Gepardengehege wird dieser Entwicklung auch von der Fachwelt Anerkennung gezollt.

Mit der neu geschaffenen Karawanserei, zu deren offizieller Vorstellung am Freitag, den 13.11.2015 um 11.30 Uhr, wir Sie hiermit herzlich einladen, wird der Schritt der Umgestaltung des Aachener Tierparks konsequent weitergegangen. Die neue Anlage bietet gleich drei Haustierrassen ein artgerechtes Zuhause, neben den Trampeltieren werden auch die aus Afrika stammenden Watussi-Rindern sowie die Langohrziegen das Gehege bewohnen.

Möglich wurde die Realisierung der Anlage mit den stilistisch an eine arabische Karawanserei angelehnten Stallgebäuden nicht zuletzt durch die ehrenamtliche Arbeit des Architekten Adnan Razaq, der mit Herzblut die Umsetzung von der ersten Idee zum fertigen Entwurf gestaltete. Mit auf dem Weg war Statiker Tobias Hinz. Weitere Unterstützung bei der Realisation kam wie schon bei vielen anderen Projekten innerhalb des Parks von Seiten des Vereins der Tierparkfreunde. Entstanden ist dabei ein weiteres Kleinod in Aachens wildem Park, welches am 13.11.2015 von Zoodirektor Wolfram Graf-Rudolf und dem Vorsitzenden des Vereins der Tierparkfreunde offiziell seiner Bestimmung übergeben wird.

 » zurück   |   » Artikel versenden   |   » RSS Feed