01.07.2009   |   » zur Übersicht der Meldungen


Stachelige Meerschweinchen

Aachener Tierpark erhält Ursons

Für die Besucher tut sich derzeit einiges im Aachener Tierpark. Neben zahlreichem Nachwuchs und den erstmals gezeigten Pinselohrschweinen hat der Park nun nach langer Wartezeit erneut ein Pärchen Ursons erhalten. Die auch als Baumstachelschweine bezeichneten Tiere, die mit den Meerschweinchen verwandt sind, können bis zu einem Meter lang und 18 kg schwer werden. Damit sind sie nach dem Biber die zweitgrößten Nagetiere Nordamerikas, wo sie beheimatet sind. Im Gegensatz zu Meerschweinchen sind Ursons aber alles andere als wehrlos. Bei Gefahr verwenden sie ihren mit Stacheln besetzten Schwanz wie ein Keule. Dabei lösen sich die nur lose sitzenden Stacheln und dringen mit ihren Widerhaken tief ins Fleisch des Angreifers ein.

Feinde haben die Aachener Tiere nicht zu befürchten, im Gegenteil. Die aus der Nachzucht eines tschechischen Zoos stammenden Tiere werden in der Kaiserstadt bestens versorgt, da man schon bald auf Nachwuchs bei den in Zoos nur noch sehr selten gezeigten Nagern hofft.


© Lutz Kupferschläger

 » zurück   |   » Artikel versenden   |   » RSS Feed