04.06.2012   |   » zur Übersicht der Meldungen


CHIO Aachen übernimmt Patenschaft für Kapuzineräffchen

Rund ein Dutzend Kapuzineraffen haben jüngst im Aachener Tierpark eine neue Heimat gefunden. Noch keine drei Wochen alt ist das jüngste Mitglied der fröhlichen Haubenkapuziner-Truppe. Das Team vom CHIO Aachen hat nun die Patenschaft für das Baby übernommen. Als freundlich und stets zu Späßen aufgelegt beschreibt Tierpark-Chef Wolfram Graf-Rudolf seine Affenbande. „Na, das passt doch perfekt zu uns“, flachst CHIO Aachen-Turnierleiter Frank Kemperman. 

Einen Namen hat das Baby noch nicht, der wird nun via facebook (www.facebook.com/chioaachen) gesucht, Vorschläge können per Mail an facebook@chioaachen.de gesendet werden. Diese sollten durchaus ernst gemeint sein, „schließlich muss das Äffchen ein ganzes Leben lang damit klar kommen“, so Graf-Rudolf. Vorerst können sowohl Mädchen- als auch Jungen-Namen eingesendet werden, denn das Geschlecht kann erst bestimmt werden, wenn das Baby erstmalig den Rücken von Mama Venus verlässt – das wird wohl frühestens in zwei Wochen der Fall sein.


© AZ

» Zur offiziellen CHIO-Website

 » zurück   |   » Artikel versenden   |   » RSS Feed