25.06.2010   |   » zur Übersicht der Meldungen


Schweinerei im Aachener Tierpark

Glück im Dutzend!
Nachwuchs bei den Landschweinen im Euregiozoo


Über gleich 12 quicklebendige Ferkel des Schwäbisch-Hallischen Landschweins können sich die Besucher des Aachener Tierparks derzeit freuen. Die erst wenige Tage alten Jungtiere tollen bei schönem Wetter durch ihr Außengehege und genießen die ersten Öcher Sonnenstrahlen. Für die Kleinen gibt es jede Menge zu entdecken und nichts bleibt den neugierigen „Hallischen“ verborgen.


© L. Kupferschläger

Die alte Landschweinerasse stammt ursprünglich aus dem Badischen und wurde 1820 auf Geheiß des württembergischen Königs Wilhelm I. aus einheimischen Schweinerassen und dem chinesischen Maskenschwein herausgezüchtet.
Im 20. Jahrhundert wurde die alte Rasse von den modernen Hochleistungsschweinen fast vollständig verdrängt und galt 1980 schon als beinahe ausgestorben. Nur der Einsatz engagierter Züchter sorgte dafür, dass aus einem Restbestand von 8 Tieren ein neuer Zuchtstamm aufgebaut werden konnte, mit dem das Überleben der schwarz-rosa Glücksbringer gesichert werden konnte.

 » zurück   |   » Artikel versenden   |   » RSS Feed