16.09.2009   |   » zur Übersicht der Meldungen


Flamingo Road in Aachen

Wer die letzten schönen Tage des Spätsommers nutzen will, sollte unbedingt im Aachener Tierpark vorbeischauen. Denn mit der Flamingo Road, dem neuen Gehege für die Flamingos, bietet der Park seinen Besuchern ein neues Highlight. Der Clou des Geheges besteht darin, dass es für die Besucher begehbar ist, sodass sie die Tiere ohne störende Gitter betrachten können.


Unsere neue "Flamingo Road"

In monatelanger Arbeit ist das neue Zuhause der Flamingos in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Luchsen entstanden. Neben Winterquartieren wurde ein großzügiger Teich angelegt, in dem die Vögel das Wasser auf der Suche nach Kleinstlebewesen mit dem Schnabel filtern können. Sitzbänke laden die Besucher ein, dieses Schauspiel in aller Ruhe zu betrachten und dabei die Spätsommersonne zu genießen. Neben den Flamingos haben auch Jungfernkraniche und Kronenkraniche in der Anlage ein neues, barrierefreies Zuhause gefunden. Weißstörche und Eurasische Kraniche sind als Vertreter der einheimischen Fauna ebenfalls in die mit Schilf ansprechend strukturierte Anlage mit eingezogen. Wie gut die Anlage den neuen Bewohnern gefällt zeigt sich daran, dass die Weißstörche die angebotenen Nester sofort in Beschlag nahmen und ihr typisches Klappern hören ließen. Bleibt zu hoffen, dass dem Klappern im Frühjahr dann auch die erfolgreiche Aufzucht von Jungstörchen folgt.

 » zurück   |   » Artikel versenden   |   » RSS Feed